Rückenschule

Rückenschule

Die Rückenschule ist ein ganzheitliches (sogenanntes bio-psycho-soziales) Kursprogramm, das die „Rückengesundheit“ der Teilnehmer fördern und eine Chronifizierung bestehender Rückenbeschwerden verhindern will. Trainiert wird die Muskelkraft, Koordination, Beweglichkeit und die intramuskuläre Kommunikation (Propriozeption). Inhalt des Kurses ist es, sich zu bewegen, den eigenen Körper wieder bewusst wahrnehmen, Fehlstellungen selbst zu spüren und vor allem aktiv zu ändern. Geübt wird außerdem ein rückenfreundliches Sitzen, Stehen und Laufen. Zum Ende der 60 Minuten findet eine abwechslungsreiche Entspannung statt. Denn bewiesen ist, dass Stresshormone die Muskulatur und das Fasziengewebe unter Spannung setzen und so Verspannungen fördern. Den Kurs kann jeder besuchen, ob präventiv – d.h. vorbeugend oder um Rückenbeschwerden zu lindern. Vorab findet eine Anamnese statt um individuelle Beschwerden persönlich abzuwägen und gegeben falls Rücksprache mit einem Arzt zu halten. Rückenschule findet als 10 Wochen Kurs statt, ist als Präventivkurs gelistet und wird von der gesetzlichen Krankenkasse unterstützt.

Rückenschule in der Schwangerschaft

Auch Schwangere können von diesem tollen Konzept profitieren. Dabei ist das Training speziell auf die besonderen Bedürfnisse schwangerer Frauen vom 1. bis 3. Trimester abgestimmt. In der Schwangerschaft vermindert sich bei vielen Frauen ihre natürliche Spannkraft. Die veränderte Körperhaltung wird durch Rückenschule nachhaltig korrigiert und in Balance gebracht, sowie auftretende Rückenbeschwerden gelindert - optimale Voraussetzungen für die Geburt und die Zeit danach. Durch die Veränderung der Gewichtsverteilung mit wachsenden Bauch, ist es wichtig den Rücken entsprechend zu kräftigen,aber auch zu entspannen.

Der Kurs ist für Ungeübte, sowie Trainierte gleichermaßen geeignet. Vorab findet eine Anamnese statt, um eventuelle Schwierigkeiten innerhalb der Schwangerschaft zu erörtern und werden gegeben falls mit einem Frauenarzt besprochen, um für dich und dein Baby ein sicheres Training zu gewährleisten.Rückenschule in der Schwangerschaft ist als 10 Wochen Kurs, 5 Wochen Kurs oder als Einzeltraining möglich. Rückenschule ist als Präventivkurs (10 Wochen Kurs) gelistet und wird von der gesetzlichen Krankenkasse unterstützt.

Rückenschule nach der Geburt

Besonders nach der Geburt ist es wichtig, weiterhin den Körper zu kräftigen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr die Muskulatur abgebaut hat und wie lange sie wieder braucht, um sich zu normalisieren. Außerdem sind die Bänder noch weit gedehnt und bilden sich langsam zurück. Meist hat das Becken noch nicht seine Mobilität zurück gefunden. Umso wichtiger ist es, neben Babymassage und Babyschwimmen, auch an dich als Mama zu denken. Die Teilnahme ist mit und ohne Baby möglich. Vorab findet eineAnamnese statt, um eventuelle Schwierigkeiten innerhalb der Schwangerschaft und bei der Geburt zu erörtern und werden gegeben falls mit einem Frauenarzt besprochen, umfür dich sicheres Training zu gewährleisten. Der Rückbildungskurs sollte bestenfalls begonnen sein. Ein Einstieg ist nach Absprache frühestens 8 Wochen nach der Spontangeburt und 12 Wochen nach einem Kaiserschnitt möglich.
Rückenschule nach der Geburt gibt es als 10 Wochen Kurs oder als Einzeltraining. Rückenschule ist als Präventivkurs gelistet und wird von der gesetzlichen Krankenkasse unterstützt.